Home

Über mich

Kontak

Buchtips

Impressum

 

zurück

Cistus Incanus

 

Europas Pflanze des Jahres 1999

Cistrose ist ein kleiner Strauch aus dem Mittelmeerraum. Sie wächst nur auf magnesiumreichen, trockenen Böden in Südeuropa.
Beim kultivieren der Pflanze verliert sie ihre hervorragende Wirkung.

Schon zur Zeit vor Christus ist überliefert, dass Cistus als wohltuender Tee und seiner Wirkung sehr beliebt war.
Durch den sehr hohen Polyphenolgehalt entsteht eine antioxidative Wirkung, die freie Radikale im menschlichen Körper neutralisiert und so die Imunabwehr stärken kann.
Dies fördert Heilungsprozesse und steigert das Wohlbefinden.

Bis jetzt sind von Heilpraktikern und Fachärzten folgende Wirkungen der Cistrose bekannt:
    - hilft bei Virus und bakterieller Erkrankung
    - schützt gegen Zecken
    - Borreliose
    - Gastritis
    - Fibromyalgie
    - Stärkung der Abwehrkräfte
    - wirkt antioxidantisch
    - keinerleit Nebenwirkungen bisher bekannt
    - keine Resistenzbildung

 

Cistus wird als Tee, Kapseln oder Pillen angeboten und ist frei verkäuflich. Sie gilt als ein Nahrungsergänzungsmittel und nicht als Medizin.

Immer mehr Wissenschaftler nehmen sich der Cistrose an, erforschen ihre Wirkung und weisen es in Studien nach.

Testen auch Sie Cistus bei Ihrer nächsten Grippe oder nehmen Sie es gleich vorbeugend.

Dies sind die wichstigsten Punkte die ich Ihnen hier genannt habe. Für weitere Fagen habe ich links angegeben oder Sie können sich an mich wenden.

 

 

Wer wills genauer wissen?
weitere Info hier:  Cistus

 

 
Links
Ärztezeitung
Zeitungsartikel